Bahnstreik nicht auf Rücken der Älteren

Mit Empörung reagiert die Senioren-Union der CDU in Alsdorf auf die aktuelle Ankündigung weiterer und unbefristeter Bahnstreiks durch die Gewerkschaft der Lokführer (GDL). „Besonders getroffen sind wieder einmal die Älteren, die sich gerade in der Advents- und Vorweihnachtszeit auf Besuche bei und von Kindern und Enkeln gefreut haben und nun nicht mehr sicher sein können, dass Züge planmäßig und zuverlässig fahren“, schreibt Peter Büttgen, der Stadtverbandvorsitzende der Senioren-Union in Alsdorf in einer Presserklärung.

Bei allem Verständnis für das Grundrecht von Streik und anderen Arbeitskampfmaßnahmen, so erscheine aktuell das richtige Maß offenbar verloren gegangen zu sein, heißt es bei der Senioren-Union. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass trotz Urabstimmung und laufender Verhandlungen gestreikt werden soll,“ sagt Büttgen und fordert Klarheit über verlässliche und streikfreie Reisezeiten „damit ältere Reisende nicht irgendwo im Nirgendwo stranden!“

0